Navigation

Informationen

Jahreslosung

Jahreslosung 2017

Gott spricht:
Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36, 26



Fotogalerie
Apfelbaum des Ehrenamtes


 

Kirchgemeinden finden hier das Bestellformular für Faltblätter Kasualien.

Inhalt

Mit dem Palmsonntag am 09. April 2017 hat die Karwoche, die letzte Woche der Passionszeit, begonnen. Die Evangelischen Christen gedenken in dieser Woche einigen wichtigen Stationen im Leben und Sterben von Jesus Christus.

Am Gründonnerstag, dem 13. April 2017 erinnern wir uns der Einsetzung des Abendmahls durch Jesus.
Nach Matthäus 26,17-30, Markus 14,12-26 und Lukas 22,7-23 feierte Jesus mit seinen Jüngern am Abend vor seiner Hinrichtung ein festliches Mahl. Inmitten der Karwoche bildet der Gründonnerstag einen Tag festlicher Freude vor dem zentralen Fest der Auferweckung Jesu am Ostersonntag. In vielen Gemeinden trifft man sich zum Tisch-Abendmahl.

Am Karfreitag, dem 14. April 2017 gedenken wir der Kreuzigung Jesu auf dem Hügel Golgatha vor den Toren Jerusalems. Der Name leitet sich von „karen“ (altdeutsch: wehklagen) ab.
Die Gottesdienste, die an diesem Tag gefeiert werden, stehen ganz im Zeichen der Trauer.
Mit der Sterbestunde Jesu schweigen die Glocken. Die Altäre der Kirchen sind bis Ostersonntag leer und schmucklos.

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen und beginnt am Ostersonntag. Im Mittelpunkt steht die Feier der Auferweckung Jesu von den Toten. An vielen Orten werden Ostermetten gefeiert, die noch vor Sonnenaufgang beginnen. Das Osterfest ist das älteste christliche Jahresfest.
Der Termin des Osterfestes wurde auf dem Konzil von Nicäa 325 n. Chr. auf den ersten Sonntag nach dem Frühjahrsvollmond festgelegt. Vor diesem Hintergrund fällt Ostern in jedem Jahr auf ein anderes Wochenende. Ostern schließt die 40-tägige Passionszeit (Fastenzeit) ab. Bis zum Himmelfahrtstag sind es nun vierzig Tage, bis zum Pfingstfest insgesamt fünfzig, weshalb auch diese Festtage im Kalender variabel sind.

zurück